Positive Signale für den Rhein-Ruhr-Express (RRX)

Die Bundesregierung wird nach Aussage der Bahn noch 2011 ihren Anteil an den Planungsmitteln für den RRX von 20 auf 35 Million Euro aufstocken. Die restlichen 25 Million Euro wird die Bahn selbst finanzieren. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Kosten für die vorbereitenden Planungen die Grenze von 60 Million Euro nicht überschreiten.

Zu diesem aktuellen Sachstand beim RRX erklärt Bettina Herlitzius MdB, Sprecherin für Stadtentwicklung und Obfrau der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung des Deutschen Bundestags.

[Alles lesen]

Verwandte Artikel